2005, 2007-2013‎ > ‎

2007

GIS Day 2007 in der Science City Salzburg  

Ein Blick hinter die Kulissen von GIS
Der GIS Day 2007 am 14. November 2007 in Salzburg, organisiert vom Zentrum für Geoinformatik der Universität Salzburg, lockte rund 450 SchülerInnen aus Salzburg und Oberösterreich in die Science City, um die Welt der Geoinformation zu entdecken.
Anhand von insgesamt zwölf informativen und praktischen Workshops konnte den Jugendlichen das breite Spektrum Geographischer Informationssysteme sicht- und erfahrbar gemacht werden.
 
Mobile Schnitzeljagd mit Ape@map
In Form einer ‚mobilen Schnitzeljagd’ hatten die SchülerInnen unter anderem die Möglichkeit, anhand von "Ape@Map" Erfahrungen mit einer neuen Mobiltelefonanwendung für den Outdoorbereich zu machen.
Ape@Map kann beliebig viele Karten in unterschiedlichen Größen verwalten. Mit Ape@Map können Navigation Messages aufgezeichnet und versendet werden.
Bevorzugt läuft Ape@Map auf Handys mit integriertem GPS-Chip. Der Hauptfokus liegt im Sport- und Freizeitbereich, daher richtet sich diese Anwendung an Outdoor-Aktivisten aller Art, so kann es auch Eltern unterstützen, ihre Kinder zum gemeinsamen Wanderausflug zu motivieren.
 
Knobeln beim Z_GIS Satellitenbildquiz
Beim Z_GIS Satellitenbildquiz wurden weltweite Projektgebiete auf Postern abgebildet, die
jeweils dargestellten Gegenden mussten den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten richtig zugewiesen werden. Als Unterstützung wurde ein PC mit Google Earth zur Verfügung gestellt, so dass im Rahmen der Lösungsfindung auch die Fähigkeiten im Umgang mit einem Earth Viewer geschult bzw. intensiviert wurden.
 
Geologischer Bau und Dynamik der Haunsbergrutschung
Die Voraussetzung für das Entstehen der Hangrutschung, nämlich der geologische Aufbau des Haunsbergs, wurde am 3D-Computermodell interaktiv erläutert. In einer Reihe von Animationen wurde der unmittelbare Einfluss des Niederschlags auf das Rutschungsgeschehen verständlich gemacht. Abschließend konnten die TeilnehmerInnen den geologischen Aufbau des Haunsbergs am leicht bedienbaren 3D-Modell selbst erforschen.
 
   
 
 
 
Comments